Freitag, 7. Oktober 2016

{Make Cake not War} Revani aus Albanien

Meiner Meinung nach kann Essen und speziell Kuchen Menschen verbinden. Umso mehr habe ich mich gefreut, als ich heute morgen ein Geschenk in meinem Briefkasten gefunden habe: Ein  tolles Kochbuch von der IHK Aachen mit Rezepten von jugendlichen Flüchtlingen. Es gibt jeweils Vorspeise, Hauptgericht und Nachspeise aus Afghanistan, Syrien, Eritrea, dem Balkan und Türkei/Griechenland.

Ich habe mich für den heutigen Cake Friday für Revani, einem albanischem Kuchen, entschieden, der leider absolut nicht geklappt hat. Trotzdem finde ich die Idee toll und werde Revani noch einmal probieren, denn der Geschmack ist eigentlich toll.

Beim Googlen habe ich herausgefunden, dass es Revani auch in der Türkei gibt und die meisten Rezepte werden mit Grieß gebacken. In diesem hier ist allerdings kein Grieß, dafür aber Joghurt, das ich in anderen Rezepten nicht so häufig gesehen habe.

Ich bin mit nicht sicher, was ich genau falsch gemacht aber heruasgekommen ist leider ein verbrannter Flatschen mit harter Kruste und pampigen Innneren. Wie gesagt, der nächste Versuch kommt bald.

Und falls jemand aus Albanien mitliest: Wie genau mache ich diesen Kuchen? :)


0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen