Freitag, 25. September 2015

Zitronenkuchen

Auf dem CCCamp15 wurde für die PoC-Party ein Zitronenkuchen gebacken. Da ich mit meinem Sohn vor der Party wieder nach Berlin zu meiner Mutter fuhr, konnten wir diesen leider nicht probieren. Mit dem Gedanken an den Zitronenkuchen verließen wir das CCCamp und Berlin. Nach ein paar Wochen kam mir dann die Idee, doch endlich den Zitronenkuchen selbst zu backen :)

Das Rezept kommt aus dem Backbuch "Die neue große Schule - Backen"

Zutaten

für den Teig
300g Butter
300g Zucker
4-5 Eier
300g Mehl
1 TL Backpuler
die Schale und den Saft 2 Zitronen

für die Verzierung
Puderzucker
Zitronensaft

Butter schaumig rühren und zwei Drittel des Zuckers darin unterrühren. Die Eier trennen und das Eiweiß in einer zweiten Schüssel sammeln. Das Eigelb zur aufgeschlagenen Butter in die Schüssel geben. Butter, Zucker und Eigelb nunmehr dick und goldgelb aufschlagen. Anschießend die geriebene Zitronenschale und den Zitronensaft hinzufügen. Das Mehl mit dem Backpulver darüber sieben und kurz untermischen. Nun das Eiweiß steif schlagen und den restlichen Zucker zufügen. Den Eischnee behutsam unter den Teig heben.
Den Teig in die vorgefettete Form geben und im vorgeheizten Backofen bei 200° 50-60 Minuten backen.

Für den Zuckerguss Puderzucker und Zitronensaft mischen, bis ein dickflüssiger Zuckerguss entsteht. Den Zuckerguss großzügig auf den Kuchen auftragen. Wer den Kuchen noch etwas saftiger haben möchte, kann vor dem bestreichen mit dem Zuckerguss mit einer Gabel oder einem Holzstäben Löcher in den Kuchen piksen, damit der Zuckerguss in den Kuchen laufen kann. Hierfür sollte der Guss dann etwas flüssiger sein.













0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen