Freitag, 11. September 2015

Russischer Zupfkuchen

Ein Freund von mir und meinem Mann hat im Sommer geheiratet und hat kurz danach in seiner Studentenverbindung mit seiner Frau eine kleine Feier anlässlich der Hochzeit veranstaltet. Es wurde gebeten etwas mitzubringen und ich dachte mir, dass ist doch die beste Gelegenheit nach der Geburt meines Sohnes, endlich wieder zu backen.
Viele Ideen schwirrten mir durch den Kopf und schlussendlich entschied ich mich für einen Russischen Zupfkuchen. Käsekuchen ist schon sehr toll, doch die Verbindung zwischen dem Schokoladenteig und der Käsefüllung schlägt vieles um Weiten.

Für den Zupfkuchen braucht man folgende Zutaten

für den Teig
300g Mehl
180g Zucker
200g Butter
2 Eier
40g gesiebten Kakao
1 Pkt. Backpuler

für die Füllung:
150g Zucker
3 Eier
500g Quark
200g süße Sahne
1 Pkt. Vanillezucker
1 Prise Salz
70g Butter

Als erstes mache ich den Schokoladenteig. Dazu mische ich das Mehl, das Backpulver und den Kakao in einer großen Schüssel. Den Kakao siebe ich in das Mehl und gehe anschließend durch das Kakaomehl noch mit einem Schneebesen durch. In das Mehl kommt eine kleine Kuhle für die Eier; Zucker und Butter werden um die Kuhle gestreut bzw. geflockt. Die Zutaten werden nun gut miteinander verknetet bis ein glatter Teig entsteht. 

1/4 des Teiges wird für die Zupfen weggestellt, mit dem Rest wird die Springform gut ausgekleidet. 

Für die Füllung wird die Butter schaumig gerührt, erst der Zucker und dann die Eier untergerührt, dann der Quark und zum Schluss kommt die Sahne noch dazu. Die Füllung in die ausgekleidete Springform geben. Aus dem weggestellten Teig kleine Stücke zupfen und auf der Füllung verteilen. 

Nachdem der Kuchen ca. eine Stunde bei 180° gebacken wurde ist er fertig.


0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen