Sonntag, 28. Juni 2015

Mutschekiepchen Geburtstagstorte

Der Nachwuchs in unserem Freundeskreis wird immer zahlreicher und älter! Ein guter Grund, um immer mal wieder neue Geburtstagstorten auszuprobieren.

Zum ersten Geburtstag von Sophie haben Nadine und ich überlegt, das Lieblingsmotiv von Sophies Mama aufzugreifen: Ein Marienkäfer - oder wie sie sagen würde "Mutschekiepchen".

Die Grundlage des Kuchens ist ein ganz normaler dunkler Biskuitboden, der aber nicht in einer normalen Springform, sondern in einer Metallschüssel gebacken wurde.

Der ausgekühlte Bisquit kann, trotz der anderen Form, genauso aufgeschnitten werden, wie ein Biskuit aus der Springform.

Die Füllung besteht aus einer Himbeer-Ricotta-Creme, die mit Gelantine aufgekocht wird. Sie muss zwar ein paar Stunden kalt stellen, aber die Füllung wird dafür schön fest und eignet sich daher super für dieses Motiv.

Ich bin nicht sicher, ob es durch die Gelantine in der Creme noch nötig ist (da Sahencremes normalerweise den Fondant zum Schmelzen bringen), aber sicherheitshalber haben Nadine und ich die Halbkugel noch mit Schokoganache geglättet und erst dann mit rotem Fondant eingedeckt, um den Körper des Marienkäfers zu schaffen.

Dazu kommen noch schwarze Fondantpunkte und ein Fondantgesicht vorne auf  die Halbkugel und fertig ist der Marienkäfer.

Und die passende Geburtstagskerze haben wir auch noch gefunden :)

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen