Sonntag, 10. Mai 2015

Goldtröpfchentorte

Es müssen ja nicht immer kitschige Herzen und aufwändige, klebrig süße Torten zum Muttertag sein. Die Goldtröpfchentorte ist im Prinzip ein relativ einfacher Käsekuchen - die Goldtropfen, die die Baisermasse oben drauf aber bildet, machen trotzdem etwas her.

Den Kuchen hat früher meine Mutter öfter gemacht, aber in den letzten Jahren ist er bei mir irgendwie in Vergessenheit geraten. Ich habe ihn allerdings gar nicht wegen Muttertag gemacht, sondern weil ich ein kleines Experiment vor hatte, bei dem ich Eischnee machen wollte. Beim letzten Kuchen hatte ich nicht genügend Eier zu Hause und habe mir von meiner Nachbarin welche geliehen. ich nutze zwar schon immer Bio-Eier, die hatte aber Demeter-Eier vom Hof in der Nähe.

Beim Schlagen des Eischnees ist mir dann aufgefallen, dass der viel fester und glänzender aussah. Da ich nicht sicher war, ob das an den besseren Eiern lag, habe ich direkt mehr davon gekauft und da ist mir auch die Goldtropfentorte wieder eingefallen.

Das Rezept habe ich von Dr. Oetker genommen und wieder etwas weniger Zucker genommen (ca. 120 gr). Beim Eischnee bin ich allerdings gar nicht so sicher, dass der nun viel besser war. Vielleicht liegt es ja am Alter? Habt Ihr solche Erfahrungen gemacht?

Wie gesagt ist der Kuchen ein recht einfacher Käsekuchen, der aus einer Teigschicht unten und einer Käsekuchenmasse besteht.



Nach dem Backen kommt dann eine Baiserschicht, also Eischnee mit Zucker oben drauf. Ich habe in verschiedenen Rezepten gelesen, dass man den Eischnee VOR dem Backen mit einer Nadel an mehreren Stellen einpieksen soll, manche sagen NACH dem Backen und wieder andere sagen, es reicht die Eischneemasse mit einem Löffel vor dem Backen hochzuziehen.

Ich habe einfach mal alles davon gemacht :)

So sah der Kuchen dann nach dem Backen aus. Von den Goldtropfen ist noch nichts zu sehen: 


Nach ca. 2 Stunden im Kühlschran hatten sich dann Tropfen gebildet :)


So sieht er dann angeschnitten aus: 


Und weil es so schön ist, hier noch eine Nahaufnahme der Tropfen:


Kommentare:

  1. Ui, die Torte schaut wirklich super aus. Einen ähnlichen Kuchen gab es bei uns früher auch öfters. Ich muss dein Rezept in den nächsten Tagen unbedingt mal ausprobieren. Hoffe, dass meine Torte auch so toll wird.

    Liebe Grüße,
    Amelie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das klappt bestimmt! Ich drücke die Daumen :)

      Löschen