Samstag, 14. Februar 2015

Der ultimative Käsekuchen


Mein Mann liebt Käsekuchen und wir haben bestimmt schon über 20 Rezepte ausprobiert und dabei festgestellt, dass es einige No-Gos bei Käsekuchen gibt (jedenfalls für uns): Puddingpulver, Rosinen und Unmengen an Zucker und Fett.

Also haben wir aus unseren Lieblingsrezepten unseren eigenen Käsekuchen entwickelt. Er ist supersaftig, nicht zu süß und ganz einfach zu machen.

Hier das Rezept:
Für den Mürbteigboden:
250 g (Vollkorn)Mehl
1/2 TL Backpulver
1           Ei
120 g Butter
50 g Zucker
1 Prise  Salz



Für die Füllung:
1 kg Magerquark
90 g Mehl
150 g Zucker
Eier
1/8 Liter Milch 






Abrieb einer Zitronenschale und Vanillezucker nach Geschmack

Die Mürbteigzutaten werden verknetet und die Hälfte davon wird flach auf den Boden einer Springform gedrückt. Die andere Hälfte wird gerollt und an den Rand gedrückt, damit eine schöne Teigform entsteht.
Die Zutaten der Füllung werden in der Küchenmaschine mit dem Schneebesen ca. 10 Minuten gerührt und in die Form gefüllt.
Der Kuchen darf nun für 60 Minuten bei 160° C in den Ofen.

Er war so lecker, dass ich es gerade noch so geschafft habe, ein Foto zu machen.



0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen