Freitag, 16. März 2012

Cake Pieday

Die Entscheidung, was für ein Kuchen es in dieser Woche am Cake Friday geben wird, ist mir gar nicht so leicht gefallen. Vor allem, weil in dieser Woche gleich zwei Tage gefeiert werden, die es beide einen extra Kuchen verdienen: Das war am Mittwoch der Pi Tag, der traditionell mit Pie-Essen gefeiert wird und der St. Patricks Day am Samstag, zu dem jegliche grüne Dekoration passen würde..

Ich hätte natürlich einfach einen St. Pi-tricks Day Kuchen machen können, habe mich dann aber einfach dazu entschlossen in dieser Woche zwei Kuchen zu backen ;)

 Der Pi-Pie ist ein amerikanischer Apple Pie. Den habe ich nach einem Rezept von foolforfood gebacken, da ich absolut keine Ahnung von Pies habe.. Die Füllung scheint mir etwas sehr flüssig, aber wenn man sich die Kommentare zu Pies durchliest, dann geht es wohl nicht nur mir so. Vielleicht soll es ja so sein?

Jedenfalls habe ich aus dem Pie-Teig oben im Deckel ein Pi ausgeschnitten (den Deckel sollte man eh einstechen) und am Rand habe ich als Deko noch die Pi-Zahlen aus dem Teig mitgebacken.








Der St. Patricks Day Kuchen ist auch ein Pie mit dem viel versprechenden Namen Mississippi Mud Pie. Die obere Schicht dieses Kuchens besteht aus Sahne, lädt also regelrecht zum Einfärben ein ;) Die wurde bei mir also natürlich grün. Ich habe auch auf Backpapier vierblättrige Kleeblätter aus Schokolade zum verzieren gemalt, leider sind die aber gebrochen, als ich die auf den Kuchen packen wollte :( Ich hab die übrigen noch verstärkt und damit auch einige retten können.









Nunja, die Welt hat schon schönere Deko gesehen.. Aber jeder Anfang ist schwer. Meine alte Chefin würde jetzt sagen "Ich befinde mich noch in der Lernkurve"....

Die infantile Deko in der Mitte soll übrigens einen Regenbogen mit Schatz (ihr wißt schon: Irisch) darstellen.. Eigentlich ist die aber vor allem dort, weil meine Mutter mir so viele tolle Backsachen geschenkt hat, die ich endlich mal irgendwo ausprobieren wollte ;)


Kommentare:

  1. Der Pi-Pie war wirklich köstlich!

    AntwortenLöschen
  2. Mississippi Mud Pie: De­li­zi­öse Angelegenheit :-)

    AntwortenLöschen