Montag, 19. März 2012

Cake Friday beim Webmontag

Zu besonderen Anlässen macht Cake Friday auch an anderen Wochentagen einen Kuchen. Heute ist so ein Tag und der besondere Anlass ist der erste Geburtstag vom Bonner Webmontag!

Da ich nicht genau weiß, wie vor Ort die Infrastruktur bezüglich Besteck usw. aussieht, habe ich mich für einen Blechkuchen entschieden: Donauwellen. Der hat zwar oben eine Creme- und eine Schokoschicht, aber essen kann man den zur Not auch ohne Besteck auf einer Serviette.

Für den Boden habe ich in etwa dieses Rezept von Chefkoch benutzt, die Creme und die Schokoschicht habe ich dann aber abgewandelt. Der Boden ist eine Art Rührteig, der in zwei Hälften aufs Blech kommt: Der helle Teig nach unten, dann wird der Rest mit Kakaopulver gemischt und darüber verteilt. Oben drauf kommen dann 1-2 Gläser Kirschen aus dem Glas.









Die Creme oben ist eigentlich ein Vanillepudding mit Buttercreme. In dem Rezept wird mir aber viel zu viel Butter verwendet. Ich habe vielleicht die Hälfte davon genommen und außerdem den Pudding mit richtigem Vanillezucker gekocht. Die Masse wird im Kühlschrank nicht ganz hart und bleibt schön cremig. Wer möchte, dass die Creme stärker aushärtet sollte vielleicht mehr Butter nehmen.

Da ich für die Schokoschicht keine rohen Eier verarbeiten wollte, habe ich stattdessen einfach Kuvertüre (weiße für die Schrift, zartbitter für den Rest) kleingehackt und mit kochender Sahne geschmolzen. Eine Anleitung, wie die Schrift genau auf den Kuchen kommt, wird es demnächst auch nochmal geben ;)


0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen