Freitag, 10. Februar 2012

Schwarzwälder-Kirsch-Muffins

Eigentlich wollte ich diese Woche einen ganz anderen Cake Friday machen, nämlich beim O'Reilly Verlag in Köln. Leider habe ich aber aus Brüssel nicht nur Pralinen, sondern auch eine hartnäckige Erkältung mitgebracht und musste dort absagen. :(

Ganz ausfallen lassen wollte ich den Cake Friday aber nicht.. Also habe ich mir überlegt ich mache ein paar Muffins. Die gehen recht schnell, können ganz gut mitgenommen werden und sehen trotzdem ganz hübsch aus..

Da gestern ein lieber Mensch Geburtstag hatte, der Schwarzwälder-Kirsch-Torten geliebt hat, war schnell klar, dass es diese Torte in Muffinform geben soll.

Zutaten
Dazu habe ich einfach Schokoladen-Kirsch-Muffins als Grundteig genommen und ein wenig Kirschwasser hinzugefügt. Den abgetropften Kirschsaft sollte man auf jeden Fall behalten, denn daraus kann man später einen Tortenguß anrühren, der sehr intensiv nach Kirschen schmeckt.

Vorher müssen die Muffins natürlich erst gebacken werden. Ich habe sowohl ein Muffinblech, als auch kleine Förmchen aus Silikon. Wenn man die Muffins ohne Papier drumherum machen möchte, sind die Silikonförmchen meiner Meinung nach besser, weil sich die Küchlein besser lösen.

Wenn ich Muffins irgendwohin mitbringe, dann nehme ich lieber Papierförmchen. Dann kann man die Muffins besser ohne Teller usw. essen.

Da die Muffins nicht wirklich nach Kirschwasser geschmeckt haben, habe ich zu dem Kirschtortenguß noch etwas dazugemacht. Man könnte die fertigen Muffins auch einfach mit einem Zahnstocher einstechen und dann mit dem Alkohol tränken, aber ich mag es nicht soo gern, wenn der Geschmack zu intensiv durchkommt.

Gebacken und mit einem Klecks Tortenguß sieht das Ganze dann so aus:

 
Danach schlägt man noch Sahne mit Sahnesteif und Vanillezucker auf und versucht mit einem Spritzbeiter eine hübsche Sahnehaube auf alle zu setzen. An meinen Skills muss ich definitiv noch arbeiten, aber zum Glück kommen am Ende noch Schokoraspel darüber und man sieht bei diesen Muffins nicht so stark, dass ich bei der Haube unsauber gearbeitet hab ;)

Schwarzwälder-Kirsch-Muffins

Sobald ich wieder richtig fit bin, wird es übrigens noch ein paar Worte zu meinem Trip nach Brüssel geben..

Kommentare:

  1. Will auch! Sieht total köstlich aus :-)

    AntwortenLöschen
  2. Deine Eltern durften probieren ;)

    AntwortenLöschen
  3. Du könntest jeden Freitag ein stückchen einfrieren... Wenn ich dann alle paar Wochen zu Besuch bin mache ich ein Kuchen-Tasting :) Der Oreo Keks sieht ja auch Fett aus :)
    Aber wahrscheinlich werden die Kuchen vom einfrieren nicht gerade besser... Schade :(

    AntwortenLöschen
  4. Ist ja nun schon wieder ein paar Tage her, aber ich wollte noch anmerken, dass ich die Muffins echt Klasse fand. Eigentlich gar nicht schwer herzustellen, das würde ich mir auch noch zutrauen, waren aber echt lecker und sahen echt toll aus! :-)

    AntwortenLöschen