Freitag, 24. Februar 2012

Hefezopf

Auch diese Woche hatte ich am Freitag wenig Zeit und musste etwas backen, das schnell geht. Mein Freund hat sich einen Hefezopf gewünscht und erstmal war ich davon nicht begeistert.

Ich habe trotzdem einen ganz schlichten gemacht, also mit Hefe, etwas Zucker, Mehl, Butter und Milch.. Ich war schon erstaunt, als der Teig dann auf das Dreifache hochgegangen ist.

Bei der riesen Teigmenge war dann das Formen gar nicht soo einfach. Ohne Füllungen war der Zopf dann aber doch schnell geflochten und mit Ei bestrichen.

Nach gut 45 Minuten ist der Hefezopf dann nochmal gut aufgebacken. Dafür, dass ich wirklich selten mit Hefe backe und nicht sicher war, ob das was wird, bin ich ziemlich zufrieden mit dem Ergebnis:


1 Kommentar:

  1. Ich könnte sofort reinbeißen. Mist, jetzt hab ich Hunger...

    AntwortenLöschen