Freitag, 13. Januar 2012

Cake-Mate

Es ist soweit: Der Cake Friday ist erfolgreich gestartet!

Bevor mein "Über mich" fertig ist hier schon mal eine kleine Erklärung:
Ich backe schon immer sehr gern und in letzter Zeit habe ich angefangen etwas mehr zu experimentieren und dabei sind zum Teil schöne Kuchenwerke herausgekommen. Da jedoch die entstandenen Werke für 1-2 Leute viel zu viel sind, sind wir auf die Idee eines Cake Fridays gekommen. Wir, das sind die Bonner Firma Taktsoft, deren Mitarbeiter nun jeden Freitag Kuchen bekommen und ich, Anita, die den Kuchen backt und hier auf cakefriday.de darüber bloggt...

Nun aber zum eigentlichen Thema: der Mate-Kuchen.

Inspiriert zu dieser Idee wurde ich durch Jens Ohlig, einer der Autoren des Buches "Hackerbrause". Auch in diesem hübschen Buch ist unter anderem ein Mate-Kuchen-Rezept. Dieser Kuchen ist an einem Fantakuchen ausgerichtet und der gehört seit Jahren zu meinem Standardrepertoire. Ich habe also einfach mein altes Rezept ein wenig verändert...


In der Schüssel werden 3 Tassen Mehl, 1 Päckchen Backpulver, 3 Eier, 1 1/2 Tassen Zucker, 1/2 Öl (ich nehme Sonnenblumenkernöl), und - ganz wichtig - eine Tasse Mate gemischt. Bei den Tassen nehme ich immer die großen, also keine kleinen Kaffeetassen oder so ;)

Mit einem normalen Handmixer dann zu einem leicht flüssigen Teig mixen und dann im Backofen mit Umluft bei ca. 180°C 25 Minuten backen. Der Kuchen soll dann goldbraun sein (leider habe ich davon kein Bild gemacht).


Auf den Boden kommen dann diese Zutaten:

Die 3 Dosen Mandarinen habe ich vorher schon mal in Mate eingelegt. Die kommen jetzt auf den abgekühlten Boden. Damit sie dort auch bleiben, wird das Tortenguß-Pulver (ich nehme immer 2 Päckchen, vielleicht reicht auch eines) mit 6 Eßlöffeln Zucker gemischt. Dann kommen je 250 ml vom Dosensaft der Mandarinen und Club-Mate in den Topf, das Pulver dazu und alles unter Rühren zum Kochen bringen und dann auf den Früchten verteilen.

Zum Schluß die 400 ml Sahne steif schlagen, mit 5-6 Teelöffeln Vanillezucker mischen, ca. 300g-350g Schmand unterrühren und auch auf dem Kuchen verteilen.

Das schwierigste war eigentlich die Dekoration. Ich habe alles auf dickem Papier ausgedruckt und mit einem Skalpell ausgeschnitten. Das war viel einfacher, als mit einem Messer oder Cutter. Ist zwar friemelige Arbeit, aber ich denke es lohnt sich. Das Papier habe ich dann leicht auf der Sahne angedrückt und dann Puderzucker, Zimt und Back-Kakaopulver (für die dunklere Farbe) gemischt und mit einem Sieb gleichmäßig verteilt. Nach dem Abziehen des Papiers sah der erste Cake Friday Kuchen dann so aus:





Ich denke den Jungs von Taktsoft hat es geschmeckt ;)











Übrigens, die Schrift, die ich für das Cake-Mate verwendet habe, nennt sich Tribeca...

Kommentare:

  1. Total super. :) Weil mir das wichtig ist: Ich bin nicht der einzige Autor von dem "Hackerbrausen"-Buch, ich habe genauso wie Kathrin Ganz und Sebastian Vollnhals etwa 33% davon geschrieben... Darf ich den Artikel auf hacker.brau.se verlinken?

    AntwortenLöschen
  2. @Johl: Du bist jetzt "einer der Autoren" ;) Und der Artikel darf natürlich gerne verlinkt werden...

    AntwortenLöschen
  3. Ich hatte Gelegenheit den Kuchen zu probieren und fand ihn sehr lecker. Nicht so süß und sehr saftig.

    AntwortenLöschen
  4. War ultra-schmackhaft. Fand zwar, dass die Mate geschmacklich nicht wirklich in Erscheinung getreten ist, hat das Vergnügen aber nicht geschmälert. Freue mich schon auf die nächste Runde :-)

    AntwortenLöschen
  5. Mensch, die Jungs haben es gut... ;) Sieht jedenfalls toll aus, der Mate-Kuchen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für uns backe ich demnächst auch mal ;)

      Löschen
  6. ich hab den Kuchen mal nachgebacken- hat echt supi geschmeckt ;)
    Kannst du auch mal schreiben wie du einen Tardiscake schritt für schritt gemacht hast, weil ich hab des nicht so ganz verstanden :S

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. schön, dass es geschmeckt hat.. Erinner mich an die Tardis-Beschreibung am besten noch mal Anfang nächsten Jahren, falls ich bis dahin noch nichts geschrieben hab ;)

      Löschen